Der elfte September

Bildquelle: https://www.welt.de/politik/gallery1172428/9-11-Bilder-die-die-Welt-nie-vergessen-wird.html Alle Rechte vorbehalten.


Bevor sich im Mittelalter das Wissen über die Sonne im Mittelpunkt unseres Sonnensystems durchsetzte, herrschte das geozentrische Weltbild vor. Mensch sollte glauben, die Erde sei der Mittelpunkt des Universums. Heute schmunzeln wir darüber, können jedoch auch all die Gläubigen an diese Theorie nachvollziehen. Sie wussten es nicht besser, mangels kritischem Umgang mit der vorgegebenen Theorie und mangels Zugang zu Bildung. Wenn du in den Sternenhimmel siehst, dreht sich doch alles um die Erde muss es damals geheißen haben. Dass eine längerfristige Beobachtung der Himmelskörper gegenteiliges zeigt, interessierte laut offizieller Geschichtsschreibung bis Nikolaus Kopernikus kaum jemanden. Ebenso war vermutlich für die meisten einfachen Menschen keine Notwendigkeit gegeben, dieses Weltbild in Frage zu stellen. Fragen führen immer zu neuen Fragen und es lohnt sich wirklich, diesen nachzugehen.

Quelle: https://prezi.com/qbhybhhwu8sg/das-geozentrische-weltbild-max/

Heute ist dies von der Glaubensstruktur in vielen Bereichen ähnlich. Viele Menschen wissen nicht, oder wollen nicht wissen, wie wichtige Ereignisse, Ideologien und alltäglich auf sie wirkende Einflüsse funktionieren, so lange sie scheinbar funktionieren – eine gigantische Illusion (Maya), wenn du mich fragst. Die beeindruckendsten Beispiele dafür sind die offizielle Darstellung der Ereignisse des elften September 2001 sowie die Funktionsweise unseres derzeitigen Geldsystems, was den meisten Menschen unbekannt ist. Darüber hinaus gibt es etliche weitere Themen (unterdrückte Heilmethoden, Kriegslügen usw.), bei denen mensch gegen seinen Vorteil getäuscht oder manipuliert wird. Das Fatale dabei ist, dass mensch dabei beschnitten wird in seiner Möglichkeit sich zu entfalten und er selbst zu sein. Seine Wahrnehmung wird abgerichtet auf einen kümmerlichen angsterfüllten Bereich, was bedauerlicherweise immer noch (trotz angeblich aufgeklärter Gesellschaft) größtenteils zu funktionieren scheint. Doch die Fassaden bröckeln immer heftiger, immer mehr Menschen stellen wichtige Fragen, denken selbst nach und fangen wieder an ihrer Intuition zu trauen…

Der elfte September 2001 – Eine unglaubliche Geschichte

Die US-Regierung erzählt der Welt, dass am elften September 19 fanatische Islamisten vier Passagierflugzeuge entführt hätten um diese als terroristische Waffe gegen die USA verwendet zu haben. Drei von diesen Passagierflugzeugen sollen ihr Ziel erreicht haben, indem sie in das damalige World Trade Center 1 und 2 (Zwillingstürme von New York City) und das Pentagon in Washington D.C. gelenkt wurden. Das vierte Flugzeug (Flug 93) soll über Pennsylvania abgestürzt sein, aufgrund des Eingreifens beherzter Flugpassagiere. Damit sollen ein nie endender Krieg gegen den Terror, Gesetze zur Einschränkung der bürgerlichen Freiheiten sowie Kriegseinsätze (z.B. in Afghanistan) gerechtfertigt werden – natürlich auch ein großer Militär – und Geheimdienstapparat. Wenn das die offizielle Version ist, die heute Kindern in Geschichtsbüchern vermittelt wird, frage ich mich: Was steht noch in den Geschichtsbüchern – welche von den Siegermächten geschrieben werden – dass eine tendenziöse, wenn nicht Falschdarstellung ist?

Die ganze Absurdität der offiziellen Geschichte hat ein Amerikaner in diesem fünf minütigen Video (auf englisch) satirisch humorvoll aufbereitet.

Unbeantwortete Fragen

In den USA, sowie weltweit, gibt es Bewegungen wie Architekten und Ingenieure für die Wahrheit des 11. September, welche die offzielle Version zu Recht hinterfragen. Einige der wichtigsten Fragen/Fakten möchte ich hier mit euch teilen.

Quelle: http://911sharethetruth.com/images/cards/CR3-huge-front.jpg
Quelle: http://911sharethetruth.com/CR3.htm

Daniele Ganser (schweizer Historiker für moderne Geschichte) stellt in diesem Video plausible und logische Fragen zur offiziellen Darstellung der Ereignisse.

Für mich ist der elfte September das Ereignis, welches mich politisch und medienbezogen „erwachen“ ließ. Denn ich frage mich, wie es sein kann, dass sämtliche Mainstreammedien diese sinnfreie Version bis heute als wahrhaftig verlautbaren. Hinzu kommt, dass kritische Fragesteller als Verschwörungstheoretiker verunglimpft werden. Von dieser hohlen Phrase, die nur genutzt wird, wenn Argumente nicht mehr helfen, sollte sich übrigens niemand mehr beeindrucken lassen. Die unglaubwürdigste Verschwörungstheorie von allen, ist und bleibt die offizielle Version. Falls es dir noch nicht aufgefallen ist, gibt es übrigens seit dem elften September eine Auweispflicht für die Terroristen 😉 Nie den Humor verlieren!

Für eine aufgeklärte und offene Gesellschaft ist es wichtig, über dieses einschneidende Ereignis mit Menschen in den Dialog zu kommen. Ich behaupte nicht die unantastbare Wahrheit zu kennen, doch ich und Millionen andere habe Fragen. Viele wichtige Fragen. Die meisten Menschen wissen nur sehr wenig über den elften September, welches zu Kriegseintrittsbegründungen führte, welches Anti-Terror-Gesetze legitimierte und den Polizeistaat/Militär neue finanzielle Mittel erteilen soll. Das erinnert mich an die Situation im Mittelalter, als mit einfachsten Begründungen ein geozentrisches Weltbild vorherrschte. Heute heißt das geozentrische Weltbild: Krieg gegen den Terror. Ich frage, wer hier der Terrorist ist. Dass beispielsweise der Patriot Act, welcher bürgerliche Freiheiten innerhalb und auch außerhalb der USA beschneidet, bereits seit 1995 fertig geschrieben ist und nur noch eine Begründung (der elfte September) brauchte um 6 Wochen nach dem elften September in aller Eile verabschiedet zu werden, ist wenigen bekannt.

Ich behaupte, an der Wahrheit ernsthaft interessiert zu sein. Deshalb bin ich für offene Diskussionen dieses und alle anderen Themen anbelangend gerne bereit. Schreibt mich einfach an 🙂