Eine überschätzte Spezies (ARTE)

Der Mensch ist in der Lage, den Mount Everest zu besteigen und den Marianengraben zu ergründen. Er hat Technologien entwickelt, Daten innerhalb von Sekunden quer über den Erdball zu senden, innerhalb weniger Stunden den Atlantik zu überqueren und den Mond zu bereisen. Doch zu welchem Preis?

4000 Tonnen Müll produziert der Mensch jede Minute. Die Rücklagen aus 1 Million Jahren Karbonisierung, sowie 13 Millionen ha Wald nimmt er aktuell innerhalb eines Jahres durch seine Tun.

1,6 Millionen von 4,6 Milliarden Jahren lebt unsere Spezies auf diesem wunderschönen blauen Planeten – ein Wimpernschlag. Diese Erde umkreist einen kleinen Stern, einer von 100 Milliarden in unserer Milchstraße. Eingebettet in weitere 100 Milliarden Galaxien, die unser Universum ausmachen. Der Mensch ist eine Spezies von etwa einer Billion Spezies, wenn alle Wirbeltiere, Wirbellosen, Pilze, Mikroorganismen, Bakterien und Viren der Erde gemeinsam geschätzt werden. Er ist verletzlich, kann nur einem geringen Rahmen an Hitze oder Kälte ertragen und hat sich doch bis zum heutigen Tag mit erstaunlich übergeordneter Präsenz durchgesetzt.

Der Mensch ist im Stande außerordentliches zu bewegen, sich selbst zu reflektieren, Wissenschaft, Kunst, Kultur und große Ideen und Visionen zu entwickeln und daran zu glauben. Genauso kann er grauenvoll, zerstörerisch und narzisstisch sein. Er und Sie haben die Wahl.

Diese Doku bezeugt die unfassbare Faszination der Vielzahl und Unterschiedlichkeit weiterer Lebensformen, die vom superrobusten Bärtierchen, über 2000 Jahre alte Korallen oder sich Wege zu Blüten vortanzende Bienen reichen. Das komplexe Zusammenspiel in unseren wunderschönen Ökosystemen zeigt, wie die Natur sich selbst im Gleichgewicht hält. Nur einer macht da momentan nicht mit…

Ich lade euch ein, diese aufregende und zugleich nüchterne Beschreibung des Status Quo anzusehen. Gespickt mit aufrüttelnden Zahlen, einer erdenden Reise durch die Genialität der Schöpfung und nicht zu überhörenden Botschaft zwischen den Zeilen: Findet eure Vernunft oder das Ende findet euch.

Ich mag dem hinzufügen: Verbindet Vernunft und Herz, lernt sie zu vereinen, dann können wir in Frieden auf Mutter Erde sein.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.