In Zusammenarbeit mit dem Netzwerk freidenkender Menschen organisiere ich am Mittwoch den 21. März in Münster einen Vortrag mit dem investigativen Journalisten Tommy Hansen. Dieser Vortrag ist für alle ein Muss, die sich für politische Hintergründe, die Funktionsweise und Beeinflussung von unseren Leitmedien durch Interessensgruppen/Netzwerke und seriöse „alternative Medien“ interessieren.

Vortrag mit Tommy Hansen am Mittwoch den 21.03. in Münster

Der dänische Journalist Tommy Hansen ist Gründer und Chefredakteur von Free21.org. Er ist seit 1985 als freier Journalist tätig und kennt den Medienmarkt in fast all seinen Facetten. Hansen hat sich vertieft mit den Ereignissen am 11. September 2001 in New York und den Kriegen, die darauf folgten, beschäftigt. Weitere Themen, mit denen er sich journalistisch auseinandersetzt, sind Weltpolitik, moderne Geschichte, Umweltthemen, Netzpolitik und Internet.
Bei Vorträgen und Diskussionsveranstaltungen in ganz Europa spricht Tommy Hansen regelmäßig über systematische Manipulation und Propaganda in unserer Medienlandschaft und berichtet von seiner Arbeit bei Free21.

Ort

Universität Münster, Hörsaal F4/Fürstenberghaus, Domplatz 20/22, 48143 Münster

Datum/Zeit

21. März 2018 / 19:00-21:00 Uhr (Einlass: 18:30 Uhr)

Über den Vortrag

„Sind die Leitmedien interessengesteuert?“
„Wer entscheidet über die öffentliche Meinung?“
„Was sind transatlantische Netzwerke?“
„Ist der Krieg in Syrien und der Ukraine gewollt?“
„Werden Migrationsströme gezielt beeinflusst?“
Diese Fragen bespricht Tommy Hansen, zeigt mit Beispielen von systematischer Manipulation und Propaganda neue, interessante Blickwinkel auf unsere Medienlandschaft und berichtet von seiner Arbeit bei Free21. Im Anschluss an den Vortrag wird es noch die Möglichkeit zu einer offenen Diskussion zum Thema geben.

Die Veranstaltung ist frei zugänglich – es wird um eine angemessene Spende zur Finanzierung der Räumlichkeiten gebeten.

Weitere Information findest du hier. Gerne weiterverteilen 🙂


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.